2013 „Tagebuch einer Reise nach Westafrika“ – der Ausgangspunkt der „Kanturo-Hilfe“ von Margret & Klaus Fehrlage

Mit dem „Tagebuch einer Reise nach Westafrika“ wird ein Bericht über einen mehr als fünf-monatigen Aufenthalt in Sunyani, Ghana, Westafrika vorgelegt. Dies war der Ausgangspunkt unserer kleinen privaten Hilfsorganisation „Kanturo-Hilfe“ – benannt nach dem Pilotprojekt unserer Hilfe für eine im Busch vergessene sehr bedürftige Schule im Außenbereich des „Sunyani-West-Distrikts“ – Der Bericht schildert die Hintergründe, die Ideen und Erwartungen an Reise und Einsatz und stellt anschaulich in Texten und vielen Bildern das Leben, die Kultur in Westafrika und die Ergebnisse des Projektes vor. Beschrieben wird aber auch, wie es zu dem Projekt kam und was in den ersten Monaten schon erreicht wurde – welche falschen Vorstellungen wir hatten und welche Überraschungen und kleinen Abenteuer wir erlebt haben. Auch eine Reflektion der Ansätze wird versucht.

Der Report umfasst 255 Seiten mit ca. 150 farbigen Bildern; Dateigröße (Word): 21.347 KB; Mitwirkung: Textüberarbeitung/Korrektur: Peter Paulus; Fotos: Agnes; Meike Fehrlage; Stephan Strecker; Thimo Paulus; Margret Fehrlage

>>>>> Download (21 MB): hier

One thought on “2013 „Tagebuch einer Reise nach Westafrika“ – der Ausgangspunkt der „Kanturo-Hilfe“ von Margret & Klaus Fehrlage

  1. Hiltrud Reply

    „Liebe Margret, Lieber Klaus, – Es ist mir ein Anliegen, euch mitzuteilen, wie beeindruckt ich von eurer Arbeit in Kanturo bin. Nachdem der Bericht fast 3 Jahre neben meinem Bett lag, habe ich ihn jetzt in 2 Nächten „verschlungen“ und bin begeistert – mehr als das: Es ist wahnsinnig, was ihr in 6 Monaten geschafft habt. Sehr, sehr gerne würde ich von euren neuen Erfahrungen hören. Rekyea wo – Hiltrud“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.